Heute habe ich durch Zufall gelesen, dass die Scheidungsrate sehr hoch ist. Und wenn man noch genauer hinschaut, sind es zum überwiegenden Teil (80 % habe ich gelesen) die Frauen, die die Scheidung einreichen.

Wieso ist das so und was kann man dagegen tun?

Ich denke, es liegt an den festen Strukturen und die Nicht-Bereitschaft, sich  weiterzuentwickeln. Weiterentwicklung bedeutet auch vom Mann zum Vater! Verantwortung ist ein großes Thema.
Frauen haben damit übrigens nicht so das Problem, denn die Entwicklung von Frau zur Mutter wird (zum überwiegenden Teil) Hormon gesteuert und im Grunde haben sie keine andere Wahl. Männer können sich verpissen, während das eine Frau nicht so einfach kann und auch üblicher Weise nicht will.

In Beziehungen neigt man dazu, sich mit der Zeit gehen zu lassen. Alles schleift sich ein und wenn einem etwas nicht gefällt, kommt es zu Streit. Saublöderweise wird auch alles aufgewärmt, was man eigentlich abgehakt hat. Sachen, die längst verjährt sind und die man auch entschuldigt hat, werden trotzdem vorgehalten.

Dann kommt noch dazu, dass die Wenigsten bereit sind, sich zu ändern.
Ich kann z.B. diesen blödsinnigen Spruch “Ich will so geliebt werden, wie ich bin…” nicht mehr hören.

Meine Tipps:

  • Sagt immer die Wahrheit! JA, immer!
  • Kotzt euch immer aus! Aber lieb sein! “Schatz, ich würde mir wünschen, dass du etwas abnehmen würdest…” Aber verlangt nie etwas, was ihr selber nicht bieten könnt! An dieser Stelle möchte ich die im Grunde bekannten “Ich Botschaften” betonen. Sie haben eine ungemeine Wirkung und vermeiden negative Gefühle!
  • Macht viel gemeinsam, aber auch alleine!
  • Ihr habt zu wenig Sex? Sprecht darüber, findet das Problem und arbeitet gemeinsam dagegen! Zur Not mit einem Terminplan – kein Witz, wenn man voll im Berufs- und Familienleben steckt, muss man sich auch mal Termine für Sex setzen…
  • Ihr denkt, dass ihr vielleicht etwas verpasst, wenn ihr euch festlegt? Genau das Gegenteil ist der Fall. Ihr verpasst nämlich die nächste Stelle des Glücks!
  • Sucht euch einen Partner, der euch nicht nur glücklich macht, sondern der auch alles daran setzt, dass ihr nicht unglücklich werdet!

Die optimale Beziehung bedeutet Erweiterung, nicht Kompromiss!

Oder anders ausgedrückt: Single sein und trotzdem vergeben. Man tut, was man will, aber in Liebesdingen ist man gefesselt.

Menü